Revision & RSS Feed bei Wordpress

Donnerstag, 3. September 2009 | 19:12 | chef

Ich hab noch keine Möglichkeit gefunden die Revisions bei den Posts abzustellen. Das muss eigentlich auch nicht sein, denn es kann durchaus sinnvoll sein, wenn mehrere Autoren an einem Artikel arbeiten und den Verlauf sehen. Trotzdem sammelt sich dadurch recht viel in der Tabelle wp_posts an.
Revisions löschen: DELETE FROM wp_posts WHERE post_type = “revision”;
Vorgehensweise: Man könnte sich mit seinen Autoren einigen, dass man alle 2 Monate alle Revisions löscht.
Hintergrund: Mit jedem Speichern oder Aktualisieren wird der ursprüngliche Eintrag (post_type = post) in der Tabelle aktualisiert und zusätzlich wird ein Eintrag mit der älteren Version angelegt. Bei dem Delete werden somit alle älteren Versionen gelöscht.
Vorteil: Durch das Löschen kann die Geschwindigkeit beim Laden der Seite verbessert werden.
RSS Feed: Auf meiner Seite wurde ein Feed generiert, der keinen Link zu den einzelnen Artikeln bereitstellte, was als grober Fehler gewertet werden kann. Woran es im Speziellen liegt ist mir nicht klar, weil die Feed Generierung auf einem anderen Server funktionierte.
Problemlösung: Das feed-rss2.php File wird verändern. Es befindet sich unter “\wp-includes”. In den item Tag schreibt man nach link the_guid(); statt php the_permalink_rss(). Dadurch wird der jeweilige Link zu dem Artikel generiert und die Seite ist über die Feeds erreichbar.

new possibility to translate

Dienstag, 21. Juli 2009 | 23:06 | chef

I have installed google translation for wordpress. I like it very much especially the nice writing hindi or thai. So it won’t be a problem for you to read this German blog, but the results are not so clear, cause ghost writes a lot of nonsense, and you can’t really translate it.
@Sorry ghost ;-)

Don’t touch a running system

Mittwoch, 8. Juli 2009 | 20:44 | chef

Oder mache zuvor ein Backup von der Datenbank.
So der Blog geht wieder. Die Links werde ich in Zukunft versuchen umzustellen, so wie das aussieht ist das bei 2.8 ein kleines Problem, hab jetzt auf die Schnelle keine Lösung gefunden.

Wordpress default Modifizierung

Sonntag, 5. Juli 2009 | 18:25 | chef

An dieser Stelle will ich kurz aufführen, was ich angepasst habe bei dem default Theme.
- Header mit Bild “überschrieben”
- Infos zum Post mit Uhrzeit und Autor ergänzt
- unter den Post die Tags entfernt
- Menubar als Plugin installiert (Suckerfish)
- Registrierung einschalten durch Haken im Menü

Zu verändernde Files:
Im themes/default Ordner: index.php, archive.php, search.php, header.php und style.css
Im Ordner themes/default/images das Bild kubrickheader.jpg überschrieben

Es waren nur Kleinigkeiten. Falls jemand einen ausführlichen Bericht dazu haben will einfach melden, dann geh ich da im Detail drauf ein.

Ich bin nach wie vor total begeistert von Wordpress.

word(im)press(ionen)

Freitag, 3. Juli 2009 | 01:32 | chef

Ich bin wirklich begeistert von dem Wordpresskonzept. Die Installation und die Wartung sind kinderleicht. Nur wenn man etwas spitzfindig bei dem default Layout ist und man kleine Änderungen haben will, dauert es etwas länger.
Etwas in den php Files gefummelt und css ergänzt und es passt.
Natürlich kann man auch Themes komplett selbst schreiben, aber mir hat das Standardlayout gut gefallen; nur ein paar Kleinigkeiten waren zu machen.

So, jetzt steht die Seite … jetzt geht der Chef ins Bett …