Android vs. WebOS

Sonntag, 3. Juli 2011 | 17:06 | chef

Vorgeschichte:
Auf meinem Milestone habe ich das Android Update 2.2.1 eingespielt und das Ergebnis war nicht wirklich gut, auch als das Telefon wieder funktionierte.
Nachdem das Pre Plus unter 160 € kostet, musste ich nicht lange überlegen, um WebOS zu testen. Alternativ hätte ich auf das Pre 3 warten können, aber über 400 € für ein unfertiges System auszugeben war mir dann doch etwas zu viel. Das Pre 2 entspricht dem Pre Plus, aber wird mit WebOS 2.0 ausgeliefert, statt 1.4.5, was aber keine Rolle spielt, da Updates für das Pre Plus auf WebOS 2.1 verfügbar sind.
Machen wir gleich mal eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile.

Android:

    Vorteile:

  1. viele gute Apps (Öffi, Railnavigator, gStrings etc.)
  2. Akku hält nach dem Update 2.2.1 viel länger (im Standby mehr als 4 Tage)
  3. intuitives Menü für Einstellungen
  4. praktische Widgets und Links die auf dem Desktop angelegt werden können
    Nachteil:

  1. Telefon wurde stellenweise recht langsam
  2. Home Button reagiert manchmal gar nicht
  3. durch das Update hat sich Google regelrecht ausgebreitet
    diese Apps lassen sich nicht mehr deinstallieren (Places, Navigation, Latitude, Facebook, Spracherkennung); bei den alten Android Versionen war es möglich Maps zu nutzen aber Places, Latitude etc. zu deinstallieren
  4. der interne Speicher wird dadurch regelrecht zugemüllt
  5. für weitere Apps muss man erst andere Apps deinstallieren
  6. ständig laufen irgendwelche Programme im Hintergrund, obwohl man diese beendet hat

WebOS

    Vorteile:

  1. guter Browser
  2. sehr gute Synchronisation mit so ziemlich allem was man finden kann
  3. das Display ist sehr angenehm, weil selbst bei direkter Sonneneinstrahlung der Text gut lesbar ist. Der Hintergrund wird dann leicht grau und man hat das Gefühl als würde die Schrift darüber schweben, wie zwei Schichten die übereinander liegen.
  4. pReader App mit der man txt, palm doc, azw, html etc. betrachten kann, das Gute daran ist der Autoscroll und dass man den Hintergrund auf Schwarz stellen kann
  5. sehr guter Email Client, den man mit jedem Provider nutzen kann, was bei Android etwas anders gehandhabt wird. Wenn man nicht Google Mail verwendet, dann muss man sich mit den eher schlechten Mail Apps zufrieden geben
  6. die Handhabung durch Wischbewegungen zum Schließen oder Löschen ist genial; noch nie hat man sich so über Spam gefreut, den man mit einem kurzen Wischer nach rechts im Mailclient beseitigt
  7. die Kamera macht selbst bei schlechtem Licht relativ gute Bilder (die Milestone Kamera, liefert nicht einmal bei optimalen Verhältnissen passable Bilder)
  8. durch den Touchstone wird das Laden noch leichter und man kann dadurch den Präsentations Modus verwenden
  9. Programme können geschlossen werden und laufen nicht im Hintergrund weiter
  10. kein Platzproblem bei Apps, weil es einen großen Speicher gibt
  11. einfach drauflos Tippen ohne Programme starten zu müssen, WebOS zeigt dann die Ergebnisse an
    Nachteile:

  1. WebOS ist relativ nackt am Anfang, man muss sich erst Patches über Preware installieren
  2. keine virtuelle Tastatur
  3. keine Tastaturbeleuchtung nach Update zu 2.1 (erst durch Patch)
  4. mache Buchstaben und Zeichen sind mit der Umschalttaste schlecht einzugeben (z.B. ä, ß )
  5. Akku hält fast nur einen Tag, wenn das Netz wechselhaft ist, dann kann der Akku auch schon mal nach einem halben Tag leer sein. Warum auch immer… vielleicht wird dann zu oft nach einem Netz gesucht
  6. wichtige Einstellungen können nicht gemacht werden z.B. GSM (nur 2G oder komplett ausschalten); nicht jeder hat einen Datentarif und will nur Wlan nutzen
  7. Ein Einstellungsmenü gibt es nicht nur ein paar Programme z.B. Wlan, Töne, Bildschirm… etc.
  8. zwar kann man einiges mit den Patches über PreWare lösen, aber die Akkulaufzeit wird dadurch noch schlechter

Zusammenfassung:
Das Android System hinterlässt einen ausgereiften Eindruck und man kann es mit vielen brauchbaren Apps „aufgerüstet“. Ein Teil der Probleme, die ich mit dem Milestone habe sind bei anderen Android Smartphones nicht gegeben. Die Handhabung vom Pre Plus ist genial und mach Spaß, leider hat man das Gefühl, dass das WebOS noch eine Baustelle ist, weil man erst Preware installieren muss, um die nötigen Patches etc. zu bekommen.

KO Kriterien:
Bei Akkulaufzeit, Apps und Einstellmöglichkeiten hat Android eindeutig die Nase vorne, was etwas schade ist, weil man das Pre trotz seiner Macken schnell liebgewinnt. Hoffen wir, dass HP die nötigen Impulse setzt, dass das WebOS in Zukunft mehr überzeugen kann.

Glide OS 3.0

Freitag, 14. August 2009 | 22:17 | bluenote84149

 Glide HD

Glide OS 3.0 behauptet von sich selbst, das erste komplette(!) Web OS zu sein, das auf einem Browser läuft. Ich fühle mich ein wenig an frühe PC Tage erinnert, was die Gestaltung angeht, jedoch ein erster Schritt ist getan. Jeder kann sich anmelden und verfügt automatisch über 10 freie GB. Jetzt muss der Chef nur noch meinen Screenshot freigeben. ;)

Palm verschickt Daten

Donnerstag, 13. August 2009 | 16:40 | chef

Was sich Palm dabei denkt, Daten über die Nutzer zu erheben, ist nicht ganz klar. Normalerweise kann man davon ausgehen, dass Handybenutzer bei der Weitergabe von einem Teil ihrer Persönlichkeit, wenig begeistert sind. Solche Dinge sind einfach überflüssig und Schaden mehr als sie helfen. Bittere Prognose, so bekommt Palm niemals die Kurve. Der Palm scheidet für mich als nächstes Handy aus, da greif ich lieber zu einem Samsung etc

Palm Pre

Dienstag, 14. Juli 2009 | 13:30 | chef

Offensichtlich hat Palm noch immer Probleme. Der direkte Konkurrent von Apple verkaufte sich am ersten Wochenende ca. 6mal häufiger als das Pre in 4 Wochen; konkrete Absatzzahlen sind nicht bekannt. Das Pre wird voraussichtlich noch dieses Jahr in Deutschland erhältlich sein.  Interessant wird mit Sicherheit sein, wie das WebOS bei den Usern und Entwicklern ankommt. Dieser Film beschäftigt sich mit der Entwicklung von Programmen für das WebOS. Wer einen direkten Downloadlink für das Mojo SDK sucht wird möglicherweise auf dieser Webseite fündig.

Meldung des Tages…

Mittwoch, 8. Juli 2009 | 21:25 | bluenote84149

…die DB geht wieder und Maiceul Jackson ist noch immer tot.

Nein, im Ernst, der Knüller des Tages war eine zarte Meldung von Google, die besagt, dass neben Android auch noch ein richtiges OS, Chrome OS, also ein Betriebssystem um einen Web-Browser herum gebaut wird. Denn, wer einen vernünftigen Web-Browser bauen will, benötigt erstmal ein brauchbares OS (und einen Linux-Kernel). Seitdem überschlagen sich die Meldungen. Chrome OS wird vermutlich HTML 5 integrieren und somit die Grenzen zwischen on- und offline verwischen lassen.