E-Commerce mit Esau

Montag, 1. Februar 2010 | 23:04 | bluenote84149

Ob es an der guten Luft, oder eher am Käse liegt? Jedenfalls wachsen neuerdings Haare auf meinem Rücken. Kein Problem, kann ich dem ja eigenmächtig Abhilfe verschaffen. Erfunden haben es diesmal nicht die Schweizer, sondern die Bayern. Ja wir in Bavaria, wo die Haare aus dem Rücken wachsen!

Light Touch

Donnerstag, 7. Januar 2010 | 23:08 | chef

Der Gedanke auf unscheinbaren Oberflächen, Projektionen zu steuern, ist sehr interessant, denn die Anwendungsmöglichkeiten sind ziemlich vielfältig. Vielleicht verschwinden in naher Zukunft Speisekarten, Prospekte und anderweitige Infomaterialien, weil jeder die virtuellen Erscheinungen auf Tisch, Wand etc. spielerisch bedient.

der Balkon lebt

Donnerstag, 19. November 2009 | 20:24 | ghost

Die Freiluftterrasse ist nicht nur zum Rauchen oder Anpflanzen von Grünzeug gut. Vielleicht hat mancher auch gar kein Geld mehr für Pflanzen und Zigaretten, weil er ein Ticket bekommen hat. In dem Fall wäre das Runterspringen bestimmt günstiger gewesen in Rücksichtnahme auf die Anwohner. Aber der Aufprall wäre nicht ganz so musikalisch ausgefallen. Besser man macht gleich richtig Musik zur Freude der Anwesenden. Wem das zu viele Statements sind, hört sich die Jungs besser auf der Bühne an.

naked fuck(ten)

Freitag, 13. November 2009 | 10:07 | ghost

Mrs. Vice Nothing tingelt durch die Gegend um ihr Buch, das bei Amazon verramscht wird, zu bewerben, oder will sie nur von Mr. Shoot ablenken? Möglicherweise kommt sie auch mit seinen liebenswürdigen Äußerungen nicht ganz zurecht, denn an seiner Absicht, sich stilvoll für die weibliche Seiten zu entblättern, kann es bestimmt nicht gelegen haben. Beweist uns doch Frau Hosenträger, dass weniger oft mehr sein kann, auch wenn der Bildband eher mehr als weniger kostet. Wem das Zuhören und Aufpassen bei solchen weltbewegenden Neuigkeiten Probleme bereitet, sollte mal eine Nacht auf dieser Matratze schlafen…

Besuche der speziellen Art!

Dienstag, 25. August 2009 | 10:36 | ghost

Jeder hat sich schon mal gefragt wie ist dies oder das möglich ist, oder ob das helle und stumme Licht den nächtlichen Spaziergang überfordert. Was andere nächtens Baden sieht auch nicht viel besser aus. Im Sonnenlicht betrachtet relativiert sich das Meiste dann doch und verschwindet, wenn nicht roh verspeist im Suppentopf. Zeitgenossen die sich mehr in der Realität verwurzelt fühlen, lassen sich lieber von Tumpie und ihrer liebreizenden Erscheinung verzaubern…

Unboxing Tracy

Sonntag, 23. August 2009 | 14:07 | bluenote84149

Der Clou an sozialen Netwerken ist es, seine Freunde an Erlebnissen und Erlebtem teilhaben zu lassen. Daher sollte im Vorfeld reiflich überlegt werden, was und vor allem in welches Textfeld geschrieben wird. Ich perönlich freue mich sehr für Tracy und würde sie gerne in meinen Facebook Freundeskreis aufnehmen, da ich ihr Mitteilungsbedürfniss gut verstehen kann und ihr gerne mein Ohr leihen würde – mehr erlaubt mir meine Holde sowieso nicht.

Nur, leider ist Tracy bei Facebook nicht mehr aufzufinden, schade.

How To: Album Cover

Donnerstag, 20. August 2009 | 20:44 | chef

Die meisten Mp3 Player heutzutage haben die Möglichkeit bei der Wiedergabe das Bild des Albums anzuzeigen. Andere verwenden dieses Cover auch bei der Navigation durch die Musiksammlung. Eine recht einfache und kostenlose Lösung, das Bild des Albums in das Mp3 File zu bekommen, kann durch den WMP 11 erreicht werden.

  1. Man erstellt einen Ordner in dem man die Mp3s in Verzeichnissen passend nach Alben ablegt.
  2. Das Einbinden mit dem WMP erfolgt dann durch: Extras/ Optionen/ Medienbibliothek (Reiter)/ Button “Ordner überwachen”/ Auswahl von “Eigene Ordner und Ordner …” dann Button “Hinzufügen” drücken und an die Position des bestimmten Verzeichnis navigieren.
  3. Durch drücken von “Okay” werden alle Mp3s im Player angezeigt, was auch passiert, wenn man den Reiter “Medienbibliothek” oben in der Leiste drückt.
  4. Neben den einzelnen Liedern erscheint auf der linken Seite der Platz für ein Cover.
  5. Durch die Bildsuche von Google kann man sich das jeweilige Cover besorgen.
  6. Per Drag and Drop zieht man das Cover dann auf die entsprechende Position und alle Mp3s in diesem Verzeichnis werden mit diesem Bild bestückt.

Wer am Anfang erst mal etwas rumprobieren will, sollte mit einer Kopien von den Mp3s arbeiten, denn die Covers können mit dem WMP nicht mehr entfernt, sondern nur noch überschrieben werden.

IP Location

Montag, 10. August 2009 | 18:35 | chef

Es ist heute möglich an Hand der IP Adresse den ungefähren Standort des Internet-Users zu ermitteln. Dies kann durchaus praktisch sein, wenn man auf seiner Webseite Angebote nach Regionen unterscheidet etc. Google stellt unterschiedliche Apis zur Verfügung. Da ich momentan einiges mit Flex mache, habe ich mir die Api für Flex besorgt. Der Umgang ist recht unkompliziert, denn die einzelnen Markierungen in der Karte können durch Längen- und Breitengrade gesetzt werden und man muss nicht erst einen Namen über Geolocation auflösen. Die Position zur IP erhält man aus einer “DB” von maxmind, die allerdings nur ungefähr stimmt. Die Koordinaten für Googlemaps bekommt man aus dem fast 30 MB großen DAT File, mittels Php Skript. Die Karte ist bei mir nur mit dem Wichtigsten versehen und man kann sich IPs anzeigen lassen und wenn die Markierungen zu viel sind, kann man diese wieder löschen. Meine einfache Lösung ist hier zu finden.

blankziehen macht glücklich?

Montag, 6. Juli 2009 | 14:02 | ghost

Einfach nur ein wenig Nacktsport und schon gibt es keine Krawalle mehr beim Abtanzen. Wer noch etwas skeptisch ist, kann sich hier anleiten lassen. Wäre auch ne gute Option für die Banken, dass alle mal blankziehen, dann sieht man wenigstens die Ärsche die das Chaos angezettelt haben … lol

Große Kinder großer Ärger?

Montag, 6. Juli 2009 | 10:17 | ghost

Kleine Kinder bemalen Zimmerwände, was als Ärgernis meistens dem Putzlappen nicht standhalten kann. In schlimmeren Fällen greift man einfach zum Farbkübel. Wenn die Kinder dann etwas größer sind suchen sie sich allerdings neuen Untergrund, nur sollte sie wissen, dass nicht jeder pinseln darf …

Rasenpflege ist das A und O des Ballsports?

Samstag, 4. Juli 2009 | 08:19 | ghost

Richtiges Greenkeeping will gelernt sein. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber mit dieser Anleitung macht das Einlochen noch mehr Spaß. Wer golft schon gern im Unterholz … lol

Rückseite mit Aussagekraft

Freitag, 3. Juli 2009 | 07:11 | ghost

Na also, nicht nur ein schiefer Kopf hat ne Aussage, der Beweis