wässrige Sparfreuden

Mittwoch, 7. Oktober 2009 | 18:58 | ghost

Wer sich über lauwarme Spartipps ärgert, ist bei ihr vielleicht richtig, um seinem Wasserhaushalt Gutes zu tun. Manche sind zum Leidwesen anderer etwas vorschnell bei der Anwendung. Es kann durchaus sein, dass das Konzept nicht immer schlüssige Verwendung findet, wenn es darum geht vorbildlich mit Ressourcen umzugehen. Man darf nie vergessen, dass nicht jede so entspannt reagiert, wenn sie das zu Gesicht bekommt.

fürstliches Nass

Dienstag, 28. Juli 2009 | 21:52 | ghost

Die fantastischen und malerischen Bauten regen quasi zur Kontemplation an und der Stadtkämmerer füllt das ausgemergelte Säckchen beim Entleeren. Damit für ausreichend Nachschub gesorgt ist, wird an allen Ecken Süßwasser aufgehängt. Unter diesen Umständen stößt das wilde Austreten auf wenig Gegenliebe, denn die Wasserbauten verschlingen Unsummen. Ob sich die marode Bausubstanz dadurch retten lässt oder alles in die Lagunensuppe bricht bleibt abzuwarten. Was da heute schon so alles rum schwimmt ist nicht einheimisch und nicht männlich. Vielleicht sollte der Doge einfach mal eine trippa fiscale erheben, dann könnte man die Stadt schön futtern …