Klon- Fleisch ade?

Einige können sich bestimmt noch an die drollige Dolly erinnern; der Tiergott habe sie selig. Wer jetzt meint, dass damit das Thema Klonen beendet ist, der ist nicht nur auf dem Holzweg, sondern sollte besser in dem Irrglauben bleiben, denn die EU will zwar etwas dagegen unternehmen, aber eine Unterscheidung, ob geklont oder nicht, ist kaum möglich. Es kann somit durchaus sein, dass der Rinderbraten, den man an Weihnachten fröhlich verputzt, einem an Ostern als Roulade wieder begegnet. Da bleiben wir doch besser bei dem Gammelfleisch, denn das hat wenigstens ein Verfallsdatum.

Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen.