Integration für Fortgeschrittene

Samstag, 26. Dezember 2009 | 12:31 | ghost

Oft wird den Menschen, die dem Land der Kartoffel- und Krautesser, zu Zeiten der Geburt fern waren, mangelnde Assimilation unterstellt. Dies ist vielerorts nicht richtig, denn es gibt Leuchttürme, die eine andere Botschaft tragen. Als Beispiel kann man das Haustier des Jahres 1998 anführen. Selbst wenn es nur von kurzer Dauer war, engagierte sie sich durchaus umfassend für Politik. Ferner ist sie musikalisch gesegnet und trellert heimische Folklore. Wem das zu wenig deutsch ist sollte mal da reinhören. Für die Frauen könnte sie ein wahrer Segen sein, beweist sie doch als gebürtige Türkin, dass man sich gegen die Bevormundung und das Machotum problemlos durchsetzen kann. Es wäre wirklich gut um uns bestellt, wenn sie endlich die Karte, der vorzüglichen Kontakte zu Frau Merkel, ausspielen würde.

foie gras

Freitag, 25. Dezember 2009 | 17:34 | ghost

Deutsche neigen dazu Dinge schlecht zu reden. Wäre es nicht gewinnbringender ein schönes Schleifchen dran zu befestigen, um es ins rechte Licht zu rücken? Unsere Nachbarn im Westen machten es uns schon längst vor wie man Kultur schafft und Ikea macht es auch. Dieses Fest ist doch förmlich zum Reinlegen. Nur sollte man es sich etwas entspannter zu Gemüte tragen, denn so etwas braucht man zu den Feiertagen eher weniger.

Anschlag auf die Legislative

Freitag, 18. Dezember 2009 | 20:56 | ghost

Bei den Volksvertretern glühen die Köpfe, weil sie bis über beide Ohren tief in Arbeit stecken. Dies sollte man zur Kenntnis nehmen, bevor man sich über die leeren Sitzreihen entrüstet. Zählt es doch zu den wichtigsten Aufgaben eines MdB, den Besuch zu empfangen und Gespräche zu führen…

Kontrastprogramm

Mittwoch, 16. Dezember 2009 | 19:33 | ghost

Diesem Horst fehlt z.Z. etwas Wind unter den Flügeln, aber vielleicht darf er sich bei Gelegenheit über seinen kometenhaften Aufstieg im besinnlichen Kreise Gedanken machen. Wer jetzt glaubt, jung und unerfahren, das ist ein Fall für den Staatsanwalt, sollte mal diese Dame kennen lernen. Frau Pulverfee hat sich ihre Rente etwas versüßen wollen und steht nun im Rollstuhl sitzend unter akuter Fluchtgefahr. Wenn Omi und Opi Schore verticken, dann ist das die unaufhaltsame Progression des Alters. Wem die Option des Rentendealens sowie des Riesterns missfällt, sollte in üppige Ostprodukte investieren, bei denen es einem nichts ausmacht, wenn sie nicht gedeckt sind.

fragwürdige Handhabe

Freitag, 11. Dezember 2009 | 20:54 | ghost

Grade in dieser Jahreszeit kann man etwas Wärme gebrauchen. Warme Getränke, warme Wanne oder so etwas. Wenn man den Tipps Folge leistet, dann kann es durchaus passieren, dass die Temperatur die wohlige Wärme etwas überschreitet. Schlussfolgerung: Bio und Mikrowelle geht gar nicht!

Web Ranking

Mittwoch, 9. Dezember 2009 | 12:44 | ghost

Herr Schirrmacher hat vor zwei Jahren eine interessante Zukunftsprognose gestellt; zu finden im letzten Absatz. Wenn man dieser Aussage eine Rangliste von Webseiten gegenüberstellt, bekommt man wirklich Schweißausbrüche; besonders die Betreiber von öffentlich-rechtlichen Webseiten. Alternativ kann man auch die Alexa befragen.

2 facebook
4 youtube
135 spiegel
179 gmx
183 web.de
194 studivz
221 bild
722 sz
741 welt
752 kicker
890 focus
902 RTL
920 stern
1083 lokalisten
1591 n-tv
1607 zeit
2005 zdf
2762 Pro7
3534 wdr
3855 ard
4161 mm
5402 Sat1
7678 mdr
7755 mtv
8172 ndr
8830 heute.de
9080 swr

Das wäre somit ein Bildungsauftrag mit Gütesiegel.

liebenswerter Staatsauftrag

Dienstag, 8. Dezember 2009 | 22:11 | ghost

Vor ein paar Jahren hat sich ein nicht öffentliches Blatt zu dem Thema öffentlich geäußert. Heute kann man der grenzenlosen Fantasie nur jubelnd um den Hals fallen, denn der Bildungsauftrag muss finanziert werden. Falls jemand eine ungewöhnliche Meinung vertritt, dann kann das nur an den privaten Sendern liegen, die mit ihren Werbeeinnahmen und falschen Behauptungen eine Gefahr für den mündigen Bürger darstellen. Um zukünftige Missverständnisse zu vermeiden, wäre eine gezielte Aufklärung wünschenswert.

Google schnüffelt

Montag, 7. Dezember 2009 | 09:02 | chef

Schon mal dran gedacht, dass Google die Suchanfragen auswertet, obwohl man nicht angemeldet ist? Wer glaubt, dass es nicht zum Wohle des Nutzers ist, sollte das Cookie besser deaktivieren.

TV- Entzug?

Freitag, 4. Dezember 2009 | 16:46 | ghost

Mr. Johnson sprühte förmlich vor Mitteilungsbedarf, um endlich wieder ein TV Gerät und mehr Hofgang zu bekommen. Hätte er mal lieber seine kommunikative Kreativität entdeckt wie damals Mr. Soyinka, dann würde ein anderer Preis auf ihn warten. Ist dies nun der Beweis, dass Menschen ohne Fernseher ähnlich verblöden wie mit? Oder lag das einfach nur am Drang nach aktiver Betätigung an der frischen Luft…

fette Ernüchterung

Mittwoch, 2. Dezember 2009 | 12:55 | ghost

Im Land der Lamas kehrte wieder Normalität ein. Zwar lehrte uns das Kino, dass man für bestimmte Substanzen durchaus Verwendung hat, aber diese Behauptung war dann doch etwas zu kühn. Als Refinanzierung für die steigenden Kosten im Gesundheitsbereich wäre dies jedoch ein interessantes Gedankenmodell: Fettabsaugen auf Krankenschein, wobei die überflüssigen Pfunde zu Staatseigentum werden. Der Mensch ist schlank, der Staat ist flüssig und die erstellten Kosmetikas sind bio. So viele Fliegen mit einer Klappe, da würde sogar diesem Dreikäsehoch die Kinnlade runterkippen.